IG Logo

IG Bergisch Gladbach

Strunde Fest am 21. Juli im Laurentius Viertel

„STRUNDE HOCH VIER“ – ES IST GESCHAFFT!

Der Strundeverband und die Händler des Laurentiusviertels freuen sich, Sie zum „Strunde Genuss“ am 21. Juli einladen zu dürfen! Der Name ist an diesem Tag Programm: Es darf und soll genossen werden – mit allen Sinnen.

„Baustelle ade – Strunde olé“: Nach etwa drei Jahren Bau- zeit ist der so wichtige Hochwasserschutz in der Innenstadt abgeschlossen. Außerdem entstanden der Kreisverkehr Schnabelsmühle, ein Becken zur Regenwasserbehandlung an der Schnabelsmühle und die Offenlegung der Strunde an der Buchmühle und im Forumpark im Rahmen der Regionale 2010 wurde fertig gestellt.

Jetzt ist es soweit, es darf gefeiert werden! Ein herzliches Dankeschön soll an dieser Stelle noch einmal an Sie, die Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Stadt, gerichtet werden.

Wenn in einigen Jahren der Anschluss des Hochwasserkanals an den rechtsrheinischen Kölner Randkanal erfolgt ist, gehören Jahrhundert-Hochwasser wie 2013 in der Innenstadt der Vergangenheit an.

Händler des Laurentius Viertels & Strundeverband

Stadtfest 2018 vom 7.-9. September in Bergisch Gladbach

Dieses Wochenende hat es in sich: Drei Tage lang beste Unterhaltung für jedes Alter und jeden Geschmack.

Das ist das Erfolgsrezept für das Stadt- und Kulturfest 2018, das vom 7. bis 9. September 2018 wieder tausende Besucher in die Bergisch Gladbacher Innenstadt locken wird. Und die können sich auf ein Riesen-Programm mit vielen abwechslungsreichen Highlights für die ganze Familie freuen – mit Sport, Live-Musik, bunten Märkten, Kinder-Attraktionen und vielem mehr.

Und das Beste: Auch 2018 sind alle Programmpunkte kostenfrei – Also dann: Let´s get the party started!

 

Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 28. & 29. April

Mobil & Fit in den Frühling lautet das Motto am letzten Aprilwochenende in der Bergisch Gladbacher Innenstadt. Mit dem Frühlingsfest werden sich der Konrad-Adenauer-Platz und die Fußgängerzone in eine riesige Erlebniswelt rund um´s Fahrrad, E-Bike und Auto, um mobile Freizeit und Fitness verwandeln. 

Den Auftakt machen die Autofirmen am Samstag, 28. April in der Fußgängerzone. Am Sonntag, 29. April gibt es zusätzlich auf dem Konrad-Adenauer-Platz eine große Zweiradshow. Mehrere Fahrradhändler präsentieren ihre neuesten Produkte.

Am Sonntag, den 29. April, haben in der Innenstadt die Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet.

Bergisch Gladbach Stadtmitte - hier macht das Einkaufen Spaß!

Fahrradfahrer in der Innenstadt willkommen!

Mit der Teil-Öffnung der Fußgängerzone für Fahrradfahrer – von 17 bis 10 Uhr – ist ein weiter Schritt für ein fahrradfreundliches Bergisch Gladbach gemacht.

43 Prozent der Bürgerinnen und Bürger leben in einem Umkreis von 2,5 km um die Fußgängerzone herum – das sind etwa 48.660 Einwohner. „Ein Riesenpotential was hier schlummert. Vielleicht lassen Sie zukünftig mal das Auto stehen und fahren bequem mit dem Fahrrad in die Stadt zum Shoppen“, rät Daniel Euler, der Mobilitätsmanager der Stadt Bergisch Gladbach.

Im Idealfall hat die Kombination aus Fahrrad und dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sogar einen zeitlichen Vorteil, da an sogenannten Umweltspuren Busse des Öffentlichen Nahverkehrs Vorrang haben und seltener im Stau stehen. Was besonders zu Pendlerzeiten, in denen die Straßen in Richtung Köln und Leverkusen eigentlich immer verstopft sind, ein immenser Vorteil sein kann.

Unsere Stadt deckt den Bienen den Tisch! Jede Blüte zählt!

Wir möchten Ihnen gerne ein Projekt vorstellen, welches wir für gut befinden und das Ihre Hilfe braucht:

Unsere Stadt deckt den Bienen den Tisch! Jede Blüte zählt!

Wer die Bienen retten will muss breit ansetzen. Nach diesem Motto hat der Bensberger Markus Bollen ein weites Bündnis auf die Beine gestellt, das die Bergisch Gladbacher dazu bewegen will, jede Ecke der Stadt zum Blühen zu bringen. Die Idee ist, dass im Februar viele Geschäfte gleichzeitig für diese Aktion
werben, eine entsprechende Schaufenster Dekoration im Format A0 machen und von den Projektteilnehmern einen Dispenser mit Umschlägen erhalten, in denen sich eine Samenmischung für 10qm und eine Anleitung befinden.

Die Samentüten, immerhin mit einem Materialwert von sieben bis 14 Euro, sollen nicht wahllos ausgegeben werden, die Empfänger werden notiert.

„Wir legen Wert auf Nachhaltigkeit und wollen untersuchen, welche Mischungen wo zum Erfolg führen” so die Projektleitung. Der Kunde wird um eine Spende gebeten und darum, dass man eine Mailadresse hinterlässt, damit er in Zukunft Tipps zur Pflege der Blumenwiese geben erhalten kann.
Die Bethe-Stiftung wird diese Spenden verdoppeln.

Hier ist ein Artikel zum Beginn der Aktion mit weiteren Informationen zu finden:

https://in-gl.de/2017/11/22/rettet-die-bienen-grosse-koalition-fuer-grosses-gesumm/

Entsprechende weitere Presseartikel werden folgen.

Wenn Sie Interesse haben, dies in Ihrem Geschäft auszulegen und mit Ihren Kunden zu besprechen melden Sie sich bitte schnellstmöglich per E-Mail bei der IG-Stadtmitte.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Bitte mit Name des Geschäftes, Ansprechpartner und Adresse.)

Wir geben die Anfragen gerne weiter und Sie erhalten dann das Material und entsprechende Informationen über die Projektbeteiligten persönlich vor Ort.